Bärbel Zech

Meine E-Mail an das bayerische Ministerium:
Sehr geehrter Herr Söder, sehr geehrter Herr Holetscheck,
FFP2 Maskenpflicht für Pflegekräfte. Im Anhang ein Bild meiner Maske zu dessen tragen ich heute 7,5 Stunden genötigt wurde.
Eine KN9, OHNE CE Kennzeichnung, OHNE irgendeine Nummer. Lediglich KN95 ist dort aufgedruckt.
Ist ihnen der Pflegealltag in einem Pflegeheim überhaupt bekannt? Morgens 8 bis 10 Bewohner in warmen feuchten geheizten Badezimmern bei der Grundpflege mit Waschen Duschen zu versorgen ist auch ohne jegliche Maske im Gesicht sehr sehr anstrengend. Nun fordern sie ein per Infektionsschutzgesetz dass wir dazu eine FFP2 Maske tragen müssen. Schon mit den Op-masken war diese Arbeit nicht einfach.
Erst nach dreieinhalb bis vier Stunden ist es uns möglich überhaupt mal eine kurze Pause vielleicht von 10 Minuten einzulegen.
Wo bleibt in der Pflege unser Recht auf Arbeitsschutz? Für diese FFP2 Masken ohne Ventil ist nach 75 Minuten eine 30-minütige Atempause vorgeschrieben. Dies ist im morgendlichen Pflegealltag ein Ding der Unmöglichkeit, da wären wir bis weit nach dem Mittag noch immer bei der morgendlichen Grundpflege wenn jeder der anwesenden Pflegekräfte diese 30 Minuten einhalten würde.
Ich hatte heute Schwindelanfälle im Dienst. Habe mir dann erlaubt auf dem Balkon zwei bis drei Minuten durchzuatmen und dann ging es auch schon wieder weiter, denn eine 30 minütige Pause ist in der morgendlichen Grundpflege überhaupt nicht möglich. Ich habe Kopfschmerzen von diesem billigen China Masken die für europäische Köpfe und Ohren schon mal gar nicht gemacht sind weil sie viel zu klein sind und einen permanenten Druck auf meinen Trigeminusnerv aufbringen.
Schon jetzt werden wir zweimal die Woche mit einem Schnelltest getestet. Sind also negativ nicht infektiös und es ist mit normalem Menschenverstand nicht zu verstehen warum wir genötigt werden dann auch noch mit diesem FFP2 Masken unter diesen Bedingungen arbeiten müssen. Und jetzt sollen wir uns auch noch dreimal die Woche testen lassen….
Meinen sie das ist so toll sich von angelernten Kräften bis tief in die Nase bohren zu lassen?
Wo sind ihre Versprechen die Pflege zu verbessern? Stattdessen werden wir Pflegekräfte immer noch mehr mit Füßen getreten und das für einen Hungerlohn. Ich bin Pflegehelferin und bekomme 13,79 € in der Stunde, das macht ein Monats nettogehalt inklusive Schichtzulagen von ca 1450 €.
Eine Impfpflicht für Pflegekräfte wollten sie ja auch noch einführen. Für was wenn ich mich dann trotzdem noch infizieren kann und auch andere Personen anstecken kann?
Glauben sie mir wenn sie damit noch durchkommen für uns eine Impfpflicht einzuführen dann werden ihnen tausende von Pflegekräften davonlaufen !!!
Schämen sie sich eigentlich nicht so mit uns umzugehen? Aber machen sie nur weiter so. den Pflegenotstand haben wir ja jetzt schon aber bringen es mit unseren letzten Kräften noch halbwegs über die Bühne Bewohner und Patienten einigermaßen zu versorgen. aber machen sie sich auf was gefasst wenn Tausende von uns unseren eigentlich geliebten Job wegen ihrer Politik an den Nagel hängen.
Bärbel Zech
Pflegehelferin in einem Alten- und Pflegeheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.