Sea-Eye

Respekt an den Kinderschänderverein! Dafür zahlen die Deutschen Kirchensteuer?
EGENSBURG. Drei katholische Bistümer haben der Migrantenhilfsorganisation „Sea-Eye“ zugesagt, 125.000 Euro für ein weiteres Schiff bereitzustellen. Wie der Verein mit Sitz in Regensburg am Donnerstag mitteilte, handle es sich dabei um die Erzbistümer München und Freising sowie Paderborn und das Bistum Trier.

Sea-Eye
Sea-Eye

Mit dem Geld soll die Überführung der Sea-Eye 4 im Frühjahr ins Mittelmeer finanziert werden. „Die Spenden der katholischen Bistümer München und Freising, Paderborn und Trier ermöglichen es uns, die Sea-Eye 4 nach den Werftarbeiten unverzüglich ins Einsatzgebiet zu schicken“, sagte der Vereinsvorsitzende Gorden Isler. „Durch den Rückenwind der katholischen Bistümer haben „Sea-Eye“ und „United4Rescue“ die Möglichkeit, zukünftige Spenden für die Werft- und Einsatzkosten zu verwenden. Dafür sind wir sehr dankbar.“

Im vergangenen Jahr hatte „Sea-Eye“ mit der Unterstützung durch das Bündnis „United4Rescue“ ein ehemaliges Versorgungsschiff gekauft, das seitdem für die Migrantenaufnahme im Mittelmeer umgebaut wird. „United4Resue“ wird maßgeblich von der Evangelischen Kirche in Deutschland unterstützt.

Bislang größtes Migrantenschiff wird in Deutschland startklar gemacht
„Im März oder April könnte die Sea-Eye 4 dann zu ihrer ersten Mission starten“, hieß es damals. Anders als die Alan Kurdi, die ebenfalls von „Sea-Eye“ betrieben wird und als Hamburger Schiff registriert ist, soll dieSea-Eye 4 Regensburg als ihren Heimathafen bekommen.

Derzeit wird auch ein weiteres Schiff in Deutschland für den Einsatz im Mittelmeer vorbereitet. Die Mare Jonio 2 befindet sich in einer Bremer Werft und soll bis April startbereit sein. Das norwegische Schiff war zuvor für den Transport schwimmender Plattformen eingesetzt worden. Es soll Platz für eintausend Einwanderer haben und über Drohnen, Nachtsichtgeräte und Heißluftballone verfügen und von der Organisation „Mediterranea Saving Humans“ betrieben werden. Damit wäre es das größte Migrantenhilfsschiff im Mittelmeer. (ls)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.